Fibertracking

Fibertracking-Parameter

Sie können die Fibertracking-Parameter überprüfen und anpassen (falls notwendig), um die Faserbündel im Bilddatensatz optimal zu berechnen. Abhängig von den importierten DTI-Daten müssen die standardmäßigen Einstellungen (siehe Bild unten) angepasst werden.



Funktion

Erklärung

Minimum FA (Mindest-FA)

Der FA-Wert (Fraktionale Anisotropie) steht für die Größe der Anisotropie (Richtwirkung) in jedem Voxel. Der Algorithmus folgt der Hauptdiffusionsrichtung, solange der FA-Wert über einem bestimmten Schwellenwert liegt.

Verschieben Sie den Schieberegler, um den Mindest-FA-Wert zu ändern.

Niedrigere Werte erlauben weniger stark gerichtete Diffusion (isotrop), höhere Werte fordern stärker gerichtete Diffusion (anisotrop).

Minimum Length (Mindestlänge)

Verschieben Sie den Schieberegler, um die Mindestlänge der Fasern zu definieren.

Maximum Angulation (Max. Winkelabweichung)

Verschieben Sie den Schieberegler, um den maximalen Winkel zu verändern, der beim Tracking der Faserbahn berücksichtigt wird. Höhere Werte ermöglichen Faserbündel mit größerer Krümmung.

Die Punktanzahl eines Faserbündels wird mit dem Douglas-Peucker-Algorithmus reduziert, um die Rechengeschwindigkeit zu steigern und den Speicherverbrauch zu reduzieren. Dieser Algorithmus wird zur Kurvenglättung verwendet. Das Ziel ist, einen durch eine Folge von Punkten gegebenen Streckenzug durch Weglassen einzelner Punkte so zu vereinfachen, dass die grobe Gestalt erhalten bleibt. Dabei wird eine maximal zulässige Abweichung definiert. Dies kann jedoch zu leicht geänderten Werten bei der durchschnittlichen FA und/oder der Mindestlänge führen.

Art.-Nr.: L60919-74DE

Date of issue: 2020-02-26